Nothilfe für Gehörlose in der Mongolei

Nach 6 Monaten Lockdown: Treffen sind wieder möglich (Hier anklicken)

Bayraa und Ohio, Pastoren einer mongolischen Kirche in Erdenet, sind dankbar, dass sie diesen Sommer Camps durchführen konnten. Sie haben bewusst Kinder alleinerziehender Eltern eingeladen, den für diese Eltern waren die letzten sechs Monate alles andere als einfach. So war es für die Eltern und die Kinder eine willkommene und geschätzte Abwechslung, an einem Camp mitzumachen. Da die Teilnehmerzahlen wegen Corona noch stark eingeschränkt waren, führten Bayraa und Ohio bisher drei einwöchige Camps nacheinander durch. Noch sind weitere Aktivitäten möglich; Schulbeginn ist in der Mongolei am 1. September.

 

Neben diesen Camps leistet die Kirche auch in ihrer Stadt Nothilfe. Sie besuchen bedürftige Familien, bringen Medikamente und Lebensmittel und nehmen sich Zeit, die Geschichten dieser Menschen anzuhören und – wenn gewünscht – mit ihnen zu beten.